Erkenne, sammle und verarbeite mit mir heimische Wildpflanzen. Lerne heimische Heilpflanzen und Wildkräuter für deine wilde Küche zu verwenden!

Willkommen zu meinen Kräuterworkshops! In diesen Workshops werden wir uns auf das Sammeln von Wildkräutern konzentrieren und lernen, wie man Wild- und Heilpflanzen verarbeitet. Außerdem wirst du für dich Zuhause Wildkräuterprodukte herstellen. Bitte bringe bequeme Kleidung und Schuhe mit, da wir uns auch draußen aufhalten werden.

Inhalt & Ablauf

Bevor wir losgehen, bringe ich dir ein paar generelle Sammelregeln und Basiswissen zu Erkennungsmerkmalen einiger Pflanzen näher. Und dann gehts auch schon ab in die Natur. Quer durchs Dorf, am Feldrand entlang und neben der Schunter werden wir heimische Wildpflanzen bestimmen und verkosten.

Anschließend verarbeitest du deine gesammelten Kräuter für deine persönliche Kräuterküche und Hausapotheke. Dabei erzähle ich dir, welche Pflanzeninhaltsstoffe es gibt und wie sie bei innerer und äußerer Anwendung wirken. Außerdem schauen wir uns verschiedene Zubereitungs- und Aufbewahrungsmöglichkeiten an, um Pflanzen haltbar zu machen.

Wilde Küche: Ehrenpreis

Warum ein Kräuterworkshop mit Wildkräutern?

Wildkräuter sind reich an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien, die gut für unsere Gesundheit sind. Sie können dazu beitragen, Mangelerscheinungen zu vermeiden und das Immunsystem zu stärken. Einige Wildkräuter wie Löwenzahn und Brennnessel enthalten hohe Konzentrationen von Vitamin C und anderen Nährstoffen, die das Immunsystem stärken können. Wildkräuter wie Löwenzahn und Pfefferminze enthalten Substanzen, die die Verdauung unterstützen und Entzündungen im Magen-Darm-Trakt lindern können. Wildkräuter können auch Heißhungergefühle und das Verlangen nach etwas Süßem unterdrücken. Außerdem regen die enthaltenen Bitterstoffe die Verdauungssäfte sowie den gesamten Stoffwechsel an.

Wilde Küche: Wildkräuter verwenden

Wo und wann finden die Kräuterworkshops statt?

Wir treffen uns im Dorfgemeinschaftshaus Alte Schule in Walle. Hier haben wir eine Küche und einen großen Kursraum zum Werkeln. Bevor wir zur Kräuterwanderung aufbrechen könnt ihr hier gern eure Taschen abstellen, die ihr nicht mitnehmen möchtet.

Was solltest du mitbringen?

  • Festes und bequemes Schuhwerk
  • Mücken- bzw. Zeckenabwehr
  • wetterfeste Kleidung
  • Sammelbeutel (Leinenbeutel o.ä.)
  • Taschenmesser (wenn vorhanden)
  • Block und Stift (für deine Notizen)
  • … und vor allem Freude und Begeisterung für das Wildkräuter Thema!

Eckdaten

  • Inhalt: Sammelregeln, Erkennungsmerkmale, Pflanzeninhaltsstoffe und deren Wirkungen, Informationen über Zubereitung und Aufbewahrung von Pflanzen, Herstellung individueller, regionaler und saisonaler Wildkräuter Produkte, Skript mit Rezepten
  • Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus„Alte Schule“ in Walle (Google Maps)
Kräuterworkshop Alte Schule
Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“ in Walle

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen

Teerapie im Januar

21. Januar 2024 | 15 – 17 Uhr | DGH Walle | 30 €

Winterzeit ist Teezeit – Wenn es draußen früh dunkel wird, machen wir es uns drinnen mit Tee und Keksen schön gemütlich. Wir starten zunächst mit etwas Teegeschichte und definieren die Begrifflichkeiten. Dann gibt es einen kleinen Exkurs zur den Pflanzeninhaltsstoffen und den verschiedenen Zubereitungsarten. Die Theorie runden wir mit Informationen über Konservierungsmöglichkeiten und Haltbarkeit von Pflanzenteilen ab.

Anschließend stelle ich euch eine Auswahl von heimischen Wildkräutern vor. Diese dürft ihr dann nach Herzenslust beschnuppern und euch mit den zuvor geteilten Informationen Gedanken für eure eigene ganz persönliche Teemischung machen, die ihr dann natürlich auch zusammenstellen und mitnehmen dürft. Ich werde euch zum Schluss noch etwas über die Zubereitung erzählen und freue mich, wenn ihr zukünftig auch zuhause ganz bewusst Kräutermischungen zusammenstellt statt fertige Mischungen zu kaufen. Auf lange Sicht schont das nämlich auch euren Geldbeutel!

Jetzt anmelden!

Datenschutzerklärung
Loading gif

Verwende dieses Tool, um deine Registrierung zu verwalten.

Wildkräuter im April

21. April 2024 | 13 – 16 Uhr | DGH Walle | 55 €

Im Frühjahr sprießt der Bärlauch nur so überall im Wald. Kaum betritt man die grünen Wiesen, verbreitet sich bereits der Knoblauchsduft. Und spätestens wenn die sternförmigen Blütenköpfe büschelweise ihre weiße Pracht erstrahlen lassen, kommt Bärlauch zu jedem Gericht dazu. Aber damit wir den wunderbaren Geschmack für später konservieren, stellen wir ein Bärlauchsalz her – denn die Bärlauchzeit ist so schnell wieder vorbei.

Den minzigen Geschmack von After Eight haben wir bestimmte alle bereits getestet. Doch wusstest du, dass die Gundelrebe einen sehr ähnlichen Geschmack aufweist? Kein Wunder! Die Gundelrebe oder der Gundermann gehört zur gleichen Familie wie die ganzen Minzgewächse. Lass dich überraschen, welch leckere Süßigkeit wir gemeinsam kreieren!

Jetzt anmelden!

Datenschutzerklärung
Loading gif

Verwende dieses Tool, um deine Registrierung zu verwalten.

Blütenküche im Juli

21. Juli 2024 | 13 – 16 Uhr | DGH Walle | 55 €

Der unvergesslich süße Geschmack der Holunderblüten ist für mich den Inbegriff des Sommers. Häufig landen Blüten in dieser Zeit in meinen Getränken und wilden Schorlen. Vor einer Weile bin ich dann auf dieses Rezept gestoßen und habe direkt 5 Liter Holler Likör angesetzt. Ich möchte diese Verwendung mit dir teilen und hoffe, dass du genau so begeistert davon bist!

Nutze die bunte Vielfalt im Sommer für eine super leckere vegane Kräuterbutter, die sich perfekt für laue Grillabende als Mitbringsel eignet. Und dabei ist sie auch noch super schnell zubereitet und jedes Mal ein wenig anders als zuvor. Streich sie dir auf dein Lieblingsbrot und knusper dich durchs Jahr.

Jetzt anmelden!

Datenschutzerklärung
Loading gif

Verwende dieses Tool, um deine Registrierung zu verwalten.

Früchte und Wurzeln im Oktober

20. Oktober 2024 | 13 – 16 Uhr | DGH Walle | 55 €

Oxymel ist eine nährstoffreiche Verbindung aus Essig und naturbelassenem Honig, auch als Sauerhonig bekannt. Es enthält dutzende sinnbringende Anwendungsbereiche. Die aufgeführten Inhaltsstoffe sorgen für eine ganzheitliche Stärkung des Körpers. Die Antioxidantien beispielsweise, wirken fieber- und reizlindernd. Zudem entgiften sie den Körper und stärken das Immunsystem. Die Verbindung aus Honig und Essig hat zudem antibakterielle, stoffwechselregulierende und entzündungshemmende Eigenschaften.

Dass in Tinkturen Kräuter mittels Alkohol ausgezogen werden ist bekannt, doch auch die Säure und der Alkoholgehalt des Weins können bereits die leckeren Aromen der Wildkräuter extrahieren. Sie machen jeden noch so faden Wein zu einem vollmundigen und spannenden Erlebnis. Also schnapp dir deine Ladenhüter des Weinregals und starte nach dem Workshop mit ganz eigenen Ideen. Die Welt der Wildkräuter und Heilpflanzen steht dir offen!

Möchtest du die wilde Natur in deiner Umgebung kennenlernen und erfahren, wie du mit ganz einfachen Rezepten Wildkräuter Produkte herstellen kannst?

Ich freue mich auf deine Anmeldung!

Krautige Grüße, deine Anne

Wilde Küche - Workshop