Botanik

  • Name: Artemisia vulgaris
  • Familie: Korbblütler (Asteraceae)
  • Wuchshöhe: Bis 1,5 Meter hoch
  • Blühmonate: 6 – 9
  • Standorte: Wegränder, Felder, magere und sandige Böden
  • Zeigerwerte: L7 Tx F6 Rx N8

Merkmale

  • Wuchs: aus Blattrosette, buschig
  • Blüte: Rispenartige Blüten, später rotbräunlich
  • Blätter: stark gefiedert, Oberseite glänzend dunkelgrün, Unterseite weiß filzig
  • Stängel: rötlich, kaum Verästelungen

Inhaltsstoffe

Ernte

  • Sammelgut: gesamte Pflanze (essbar)
  • Sammelzeit: Sommer

Verwendung

  • Kräuterküche: Zugabe bei sehr fettreichen Speisen
  • Naturheilkunde: Magenbitter, Zyklustinktur, Bitter-Oxymel
  • Räucherkunde: als Räucherbündel oder in Räuchermischung reinigende und  schützende Wirkung
  • nicht in der Schwangerschaft einnehmen, da er abtreibende Wirkung hat
  • nicht bei Bluthochdruck verwenden
  • nicht bei fieberhaften Erkrankungen trinken, da er stark wärmend wirkt
  • nicht bei akut entzündlichen Erkrankungen anwenden da der Beifuß stark wärmend wirkt und dies bei entzündlichen Erkrankungen oft kontraproduktiv ist
  • Achtung bei Korbblütler-Allergie

Besonderheiten

  • wehenauslösende Wirkung und krampflösend
  • Durchblutungsfördernd, wärmend
  • Mildere Wirkung bei Verdauung
  • Unterstützung bei Fettverdauung

Geschichten, Mythen, Sagen

  • Kleiner Bruder vom Wermut
  • Artemis Schutzgöttin schwangerer Frauen
  • Beifuß geht bei Fuß (Aktivierung müder Füße)
  • Sonnenwendgürtel
Beifuß im Portrait