Botanik

  • Name: Plantago lanceolata
  • Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae)
  • Wuchshöhe: ca. 15 – 50 cm groß
  • Blühmonate: 5 – 7
  • Standorte: Wiesen, Weiden, Wegränder, Acker mit Sand und Lehm
  • Zeigerwerte: L6 Tx Fx Rx Nx

Merkmale

  • Wuchs: aus Blattrosette
  • Blüte: weiß-bräunlicher Blütenkranz auf meist eiförmigen Blütenstand
  • Blätter: lang, lanzettlich, ausgeprägte Adern
  • Stängel: aufrecht, blattlos, mit Blütenkopf

Inhaltsstoffe

Ernte

  • Sammelgut: gesamte Pflanze (essbar)
  • Sammelzeit: Blätter 4 – 6, Knospen 5 – 7, Samen 8 – 10, Wurzel 10 – 4

Verwendung

  • Kräuterküche: Blätter als Salat, Spinat oder zum entsaften, Knospen als Pilzpfanne anbraten, Samen als (nussiges) Öl oder als Flohsamenschalen Ersatz (geschrotet), Wurzel in Gemüsepfanne gekocht
  • Naturheilkunde: gegen Juckreiz, Blasenpflaster, bei Reizhusten oder entzündeten Schleimhäuten (obere Atemwege)

Besonderheiten

  • Trockenheld
  • Knospen und junge Blätter schmecken champignonartig
  • entzündungshemmend, antibiotisch
Spitzwegerich im Portrait